Produktionszyklus

1. Forschung

Eines der Erfolgsmotive welche die Keope Keramik erreicht hat ist auf die Investierung und innovative Forschung zu schreiben. Die Verwendung der besten Technologien für eine anhaltende und hohe Qualität, die Detailforschung um ein Produkt mit Originaleigenschaften zu bekommen das ist die Unternehmenfilosophie welchen sehr hohen Wert auf seine Umwelt legt und das sind die Primarobjektive des Unternehmens was es in der ganzen Welt durch die Produktion von Grès Prozellan so bekannt gemacht hat.

2. Rohstoffe

Die besten technischen Eienschaften des Grès Porzellans Keope kommen von einer erstklassigen Wahl der Rohstoffe welche auf dem Weltmarkt zur Verfügung stehen. Der Gebrauch von Ton mit verschiedenen chemischen Eigenschaften ergibt eine Mischung welch die besten Bindemittel mit einer hohen plastischen Kraft dieser Mineralien verwendet.Zu dieser Mischung mit einer Feldspat und Quarzzufügung um somit im Ofen ein Fliesenskelett mit optimale mechanische Eigenschaften zu geben. Der Caolino, der bei hoher Temperatur (>1200 °C) vermindert sehr stark die Porosität des Produktes. Keope verpflichtet sich in dieser anhaltenden Entwicklung die Lieferanten genau zu prüfen um eine ständige Verbesserung zu haben und das natürlich auch für die Umwelt.

3. Mahlung und Zerstäubung

Die Vorbereitung der Masse macht man mittels der Mahlfase und der Zerstäuberung. Die Mischung der Rohstoffe wird feucht gemahlen in einer rollenden Mühle bis man eine gelagerte Flüssigkeit (Tonschlamm) bekommt, der dann in vorgesehene Wannen die im Untergrund liegen und mit Rührgeräten ausgestattet ist gegeben.
In dieser Fase geschehen dann die chromatischen Zusammensetzungen welche die Produkte von KEOPE charakterisieren. Der Tonschlamm wird gefärbt mit natürlichen Farben die auch feucht gemahlen werden. Die Farbflüssigkeit wird mit Pumpen entnommen und mit hohen Druck in die Zerstäubung zugeführt was dann einen feinen und homogenen Staub ergibt, der dann fertig für die Pressung ist.

4. Pressung

Das Pulver wird dosiert und zu den Pressen gebracht. Die Pressung erfolgt durch hydraulische Pressmaschinen, die eine Pressung auf das zerstäubte Pulver von 500 kg/cm2 auswirkt.In der Dosierungsfase und die Erdaufladung in die Alveole der Pressmaschine kann man die Ausdehnung der Farbskala oder auch die Eingebung von Körnchen und/oder Produktstücke festlegen; während durch die Pressung von Stücken legt sich die Skala der Produktionsgrössen KEOPE und somit ergeben sich diese schönen eleganten und rustikalen Oberflächen.

5. Kochen

Die erhaltenen Fliesen bei der Pressung werden dann getrocknet um die Feuchtigkeit auf geeignete Werte zu bekommen um einen weiteren Brand im Rollgangofen die eine Temperatur von 1250 °C zu bekommen was eine höhere Temperatur aushält als alle anderen Keramikprodukte. Dauer dieses Brand hängt mit der hohen Temperatur zusammen und ergibt somit ein kompaktes Produkt, nicht Porös und deshalb wasserundurchlässig.

6. Qualitätskontrolle

Es gibt viele und strenge Qualitätskontrollen in allen Produktionsphasen für alle Keope Produkte. Jedes einzelne Teil wird einen Bruchtest unterzogen danach werden die Dimension und Schönheitseigenschaften kontrolliert mittels fortschrittlichen Systemen der automatischen Wahl. Diese Systeme ergeben eine absolute Qualität die sehr andauernd sind und objektiv in der Klassifizierung sind auch wenn tausende Quadratmeter dabei verloren gehen.

7. Packaging

Das Material wird in Qualitätsklassen geteilt und die Fliesen und diese die dieser strengen Wahl nicht standhalten werden ausgeschieden.
Jede einzelne Schachtel von Keope enthält alle wichtigen Informationen laut der Norm ISO 13006 (EN 14411): DER ERZEUGERNAME, DAS PRODUKTIONSLAND, DIE FLIESENQUALITÄT (1° 2° 3° WAHL), TÖNUNG, DER BEZUG AUF DIE NORM WELCHE DEN AUFNAHMEGRAD DEFINIERT, DIE NOMINALE DIMENSION (Z.B.30x30 CM), DIE HERSTELLUNGSDIMENSION (Z.B. W 298 MM X 298 MM X 8,6 MM), DIE OBERFLÄCHENBESCHAFFENHEIT (GL O UGL), DIE TECHNISCHEN SICHERHEITSEIGENSCHAFTEN DES PRODUKTES (MARKE CE). Auf das Palett wird dann weiters noch Informationen über die Zeit und Datum der Palettverpackung angegeben um eine absolute Auffindbarkeit des Produktes zu bekommen.